Jims Blog

15. Jan, 2021

 

Ich bin's, Nala,  "Dem Jim seine kleine Schwester".

 

Jim hat ja schon länger nichts mehr geschrieben. Das hat einen traurigen Grund.

Für ihn wurde vor ein paar Wochen das letzte Halali geblasen.

Mein großer Bruder Jim ist nach kurzer, schwerer Krankheit ganz plötzlich gestorben.

Was bin ich jetzt, ohne den großen Bruder? Ich weiß es nicht. Mir fehlen die Worte.

 

Macht's gut.

Eure sehr traurige Nala

 

 

14. Mai, 2020

Heute sagte mein Frauchen in aller Frühe, daß sie ein paar Sachen zusammenpacken müsse, um sich um die Bären zu kümmern.

BÄREN? *schluck*

Ja, stimmt. Da war mal was mit Waschbären in unserem Revier. Hoffentlich nur die und nicht Braunbären oder so. In Spanien, Nalas Heimat, ist auch ein Braunbär in eine Fotofalle getappt. Die wußten auch nicht, daß der da ist. Und nicht, daß es bei uns auch unerwartete Gäste gibt.

Herrchen nannte dann in diesem Zusammenhang auch noch meinen Namen. Ich soll Bären jagen? Oder was?

Egal, ich lasse mein Frauchen nicht alleine. Auf gar keinen Fall. Also dann mal mutig drauf los.

Frauchen hat aber gar nicht die grünen Klamotten angezogen, also geht es doch nicht raus? Oder ist das Tarnung? Wissen die Bären vielleicht sonst Bescheid, daß sie dran sind? Man weiß es nicht. Auch die Ausrüstung war eher, nun sagen wir, spartanisch. Kein Gewehr (ist vielleicht auch so früh morgens etwas zu laut), aber noch nicht einmal Pfeil und Bogen. Dafür aber einen Eimer und eine Pappschachtel. Werden die etwa angeködert und in eine Falle gelockt?

Jetzt wird es interessant. Ha, und ich bin dabei.

Jim, der Bärenjäger. Klingt gut.

Raus aus der Tür und gleich um die Ecke zu dem guten Auto mit dem Grünstich (den Gag erzähle ich später mal, wenn ich Zeit habe).

Frauchen ruft. Nix Auto? Was soll das? Zu Fuß etwa? Sie nimmt Kurs auf die Garagen. Kann doch nicht sein, daß ... sie ... das ... komische .....kleine ..... Auto..... aus.....der ..... *schluchz*..... Garage...... holt? Ich will nicht mit dem Auto fahren. Das wird doch viel zu eng, mit den ganzen Bären!

Nöpp. Auch nicht mit dem kleinen Auto. Stattdessen schließt sie den Schlauch an. Ja, klar doch. Waschbären! Vermutlich braucht man dazu auch noch etwas Wasser. Alles klar.

Wo geht sie jetzt hin? Zu den Beeten?

Ja, nee. Jetzt is' alles klar.

Sie kümmert sich um unsere BEEREN. Heidelbeeren, Erdbeeren. *seufz*

Ich geh' wieder ins Haus und leg mich auf den Schreck erst mal hin. Bis bald mal.

 

8. Mrz, 2020

Letzter Zeit höre ich doch immer wieder, daß ich wohl schon ein "älteres Modell" sei.

Leute? Geht's noch? So eine Respektlosigkeit. *schnauf* Bei Menschen heißt es doch auch, daß die grauen Schläfen einen Mann erst interessant machen. *wedel*

Meine Frühlingsgefühle zeigen es: Auch wenn auf dem Gipfel schon Schnee liegt: Im Tal ist noch alles grün!

 

2. Mrz, 2020

Das war vor einiger Zeit schon mal ein Diskussionsthema zwischen meiner Schwester und mir.

Jetzt ist es wieder so weit: Hamsterkäufe.Die Frage ist, wo jetzt mal wieder die ganzen Hamster herkommen sollen. Möglicherweise aus dem Ausland? Und dann kommt Corona mit?

Mancherorts sind Tiefkühlpizza, Dosenraviolis, Reis, Nudeln und Toilettenpapier ausverkauft. Naja. wer viel beißt, der viel sch... könnte man dazu sagen.

Also habe ich mal das Internet durchstöbert, auf der Suche nach großen Hamsterkäfigen. Und was soll ich sagen. Ich habe sie gefunden! Und sie sind auch noch im Sonderangebot. Die ersten Hamster (?) werden auch gleich mitgeliefert. Da sollte man also zuschlagen, bevor die auch ausverkauft oder aber teurer sind.

Das Bild ist ja recht klein, aber irgendwie sehen diese Hamster doch etwas merkwürdig aus, oder irre ich mich? Egal. Ich habe mal ein paar davon bestellt, heimlich natürlich.

Ich muß jetzt noch herausfinden, wie lange Hamster trächtig sind und wieviele kleine Hamsterchen denn pro Wurf zur Welt kommen. *hach*

Es gibt viel zu tun, packen wir's an.

 

16. Feb, 2020

Alle Jahre wieder  ---- kommt das Thema mit den Plüschhunden auf. Da werden irgendwelche neidische Nachbarn nicht müde, zu behaupten, es gäbe bei uns nur Plüschhunde. *stöhn*

Leute, Leute! Das muß doch schon weh tun. So ein einzelner (!) Plüschhund (wir benutzen ausschließlich das Original, nicht die Plagiate, da die oft in der "Fellqualität" ungenügend sind) kostet schlappe 249 $, dazu kommen Porto, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer. Da ist man locker bei 300 $. Jeden Hund kann man in der Regel nur 1 x benutzen, bei sehr umsichtiger Vorgehensweise 2 x, aber das klappt mit Anfängern üblicherweise nicht. Bis dahin mitgekommen? Gut so. Also, weiter mit der Überlegung. Nehmen wir mal den häufig gewählten Hundefriseur-Ausbildungskurs "Betriebswirtin Hundepflege", der 24 Tage dauert und 2557 Euro kostet. Wenn jetzt an jedem Tag nur ein einziger solcher Model Dog pro Teilnehmer "verbraucht wird", wie teuer müßte dann der Kurs sein? Grob gerundet, wegen der Kursschwankungen: Rund 7000 Euro.

Aber das reicht eigentlich noch nicht, denn wer zahlt dann die Miete, den Kaffee, die Heizung usw. wenn schon an jedem Teilnehmer etwa 4500 Euro "Verlust" gemacht wird? *grübel* Hinterher reicht es nicht mal mehr für meine heißgeliebten Zahnputzsnacks. *schreck-laß-nach*

Also, liebe Nachbarn: Denkt euch doch mal ein neues Ammenmärchen aus, daß ihr verbreiten könnt. Die Schlauen fallen sowieso nicht darauf rein und die anderen könnt ihr von mir aus gerne behalten *zwinker*